Flower Flower

INFORMATIONEN

Biobaumwolle

Biobaumwolle

Der Trend geht hin zu Bio-Produkten und so langsam weitet sich dieses Phänomen auch auf die Textilwirtschaft aus. Immer mehr Bauern stellen ihre Baumwollproduktion auf biologisch verträgliche Maßnahmen um.

Was bedeutet Organic Cotton?
Biobaumwolle muss besondere Voraussetzungen erfüllen, um auch wirklich Bio zu sein. Bei der Herstellung von Bio-Baumwolle darf die Kultivierung nicht durch toxische oder biologisch nicht abbaubare Pestizide und Düngemittel erfolgen, damit sowohl Boden als auch Grundwasser nicht mehr verunreinigt werden. Statt chemischer Düngemittel werden bei der Produktion vor allem natürliche Düngemittel wie Kuhdung und Ölpressung verwendet. Außerdem werden natürliche Produkte als Pestizidersatz genutzt. So vertreibt ein Sud aus den Bestandteilen des Nehmbaumes beispielsweise fast alle Insekten. Außerdem wird bei der Biobaumwollproduktion auf eine verträgliche Nutzung des Bodens geachtet, so müssen die Bauern eine Fruchtfolge einhalten. Das bedeutet, dass jedes Jahr eine andere Kulturpflanze auf dem Boden angebaut wird, ein Jahr ist es Baumwolle, das folgende Jahr werden Erdnüsse angepflanzt und ein weiteres Jahr später wird Mais oder Hirse angepflanzt. So wird der Boden nicht durch die Monokultur geschädigt und auch schädliche Folgen der Monokultur wie Bodenerosion werden unterbunden. Außerdem ist die Humusschicht durch die vielen natürlichen Düngemittel deutlich dicker und kann weitaus mehr Wasser speichern. Dadurch muss nicht mehr so viel oder gar nicht mehr bewässert werden, ohne dass die Erträge sinken.

Warum kosten die Produkte aus 100% organic cotton bis zu 40% mehr als vergleichbare Produkte?
Die Erträge aus den Biobaumwollproduktionen sind nur etwas geringer als die aus der normalen Produktion, allerdings können auf Kosten für teure Düngemittel und chemische Pestizide verzichtet werden. Warum ist dann der der Verkaufspreis der Baumwolle auf dem Markt ca. 20% teurer als herkömmliche Baumwolle, und die Produkte, die aus Bio-Baumwolle hergestellt werden, noch immer knapp 40% teurer als vergleichbare Produkte? Zum einen fällt die Unkrautentfernung häufiger an, zum anderen ist die Qualität der Produkte deutlich höher. Die Bio-Baumwolle wird nicht durch Maschinen geerntet, sondern von Bauern per Hand gepflückt. Dadurch ist ein feineres Ergebnis möglich, weil die Maschinen trotz aller Technologie regelmäßig auch Blattstücke und Kapseln mit verarbeitet. Diese finden sich dann in den Erzeugnissen wieder und dadurch wirken sie schnell alt und verbraucht.

Der Gesamtmarkt für Bio-Baumwolle ist aber immer noch sehr klein, maximal 0,2% der gesamten Produktion entfällt auf Bioprodukte. Dies ist aber schon eine deutliche Steigerung, noch 2001 wurden nur 0,03% der Produktion auf Biofarmen erwirtschaftet. Die größten Anbauländer für Bio-Baumwolle sind die Türkei, Indien, die USA und China. Diese Länder produzieren knapp 80% des weltweiten Angebots.

Der soziale Aspekt beim Anbau von Bio-Baumwolle
Neben den Qualitäts- und Umweltfaktoren ist noch ein weiterer Faktor Indikator für die Vorzüge der Bio-Baumwolle. In den meisten Dritte-Welt-Ländern ist der Anbau von Rohstoffen die einzige Möglichkeit für die Bewohner, um ein Einkommen zu erwirtschaften. In fast allen afrikanischen Ländern z.B. werden Frauen auf den großen Baumwollfarmen nur als billige Arbeitskräfte eingesetzt, sie haben keine Chance, etwas Eigenes aufzubauen. Aus kulturellen Traditionen bekommen die Frauen meist keinen Zugang zu den Gemeinschaften der Kleinbauern, die gemeinsam Düngemittel und Samen beschaffen. Durch die Biobaumwolle ist es nicht mehr notwendig, auf diese chemischen Düngemittel zurückzugreifen und daher können die Frauen stärker einbezogen werden. Ein gutes Beispiel ist die Entwicklung der tätigen Frauen in Benin. Zwischen 1996 und 2003 stieg der Anteil der im Bio-Baumwollgeschäft beschäftigten Frauen von 0 auf sage und schreibe 32%. Die Frauen bekommen durch die Bio-Baumwollwirtschaft die Chance, selbst aktiv zu werden und ein eigenes Stück Land zu bewirtschaften. Durch die fehlenden chemischen Düngemittel und Pestizide ist außerdem eine Gesundheitsgefährdung grundsätzlich ausgeschlossen und die Arbeit auf den Feldern ist jederzeit gefahrfrei möglich.

Bio-Baumwolle wird in den kommenden Jahren eine ernst zu nehmende Alternative zu der konventionellen Landwirtschaft werden. Durch das steigende Umweltbewusstsein der Menschheit sind auch immer mehr Menschen dazu bereit, für ökologisch verträgliche Produkte einen höheren Betrag auszugeben.

5 EUR Gutschein*

Keine Angebote und Gutscheine mehr verpassen!
TEMPELWELT Newsletter abonnieren. Abmeldung jederzeit möglich
*Newslettergutschein: Mindestbestellwert 50 EUR. Gültigkeitsdauer: 12 Wochen

Sie finden uns auch bei:     Icon Facebook      Icon Youtube      Icon Google+
  • Kontakt
  • Unser Servicetelefon erreichen Sie unter
  • 0355 - 12 16 39 33(1)
  • oder Sie schreiben uns eine E-Mail.
  • Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular.
  • Zahlungsmethoden
Vorkasse, Nachnahme, PayPal, Sofortüberweisung, Bezahlen mit Amazon

(1)dt. Festnetz, Preise nach Tarif;
Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Flower